top of page

Sa., 17. Juni

|

Gesund am Hof

Die Reise durch den Jahreskreis - Sommersonnenwende

Rituale und Bräuche im keltischen Jahreskreis

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Die Reise durch den Jahreskreis - Sommersonnenwende

Zeit & Ort

17. Juni, 15:00 – 18:00

Gesund am Hof, Lichtenwörther G. 18, 7033 Pöttsching

Über die Veranstaltung

Seit vielen Jahren zelebriere ich die acht Jahreskreisfeste, die ihren Urspung in vorchristlicher Zeit finden und meistens als keltische Jahreskreisfeste benannt werden. Ich liebe diese Feste und Rituale,  und sie haben mich zurück geführt zu einem tieferen Verständnis, was Leben bedeutet.

Die 8 Feste des Jahreskreises haben ihren Ursprung in vorchristlicher Zeit, als die Menschen noch zutiefst mit den Kräften der Natur verbunden waren. Sie können uns als Spiegel dafür dienen, in welchen Zyklen und Rhythmen auch unser Leben Wandlungs- und Veränderungsprozesse durchläuft.

an diesen Nachmittagen lernen wir die 8 Feste des Jahreskreises kennen und gestalten dazu passende Rituale. Dadurch binden wir uns wieder stärker an den Rhythmus und die Kräfte der Natur an, erfahren die Verbundenheit des Kreises und stärken unsere Intuition.

Den Jahreskreis bewusst zu durchwandern kann nicht nur unser eigenes Wachstum positiv beeinflussen, sondern auch zu mehr Gelassenheit, Vertrauen und Einsicht beitragen.

  • Hintergrundwissen zu den Jahreskreisfesten und ihre Bedeutung
  • bewusstes Erfahren der Qualitäten der Natur - bewusste Verbindung mit Dir selbst
  • Auszeit für Dich - zur Ruhe und zu Dir selbst finden
  • Räuchern
  • Geführte Trancereise zur Qualität des jeweiligen Jahreskreisfestes
  • Tipps zur Integration in Deinen Alltag
  • Innehalten und Reflexion
  • Austausch im kleinen Kreis - gemeinsam wachsen

17. Juni - Sommer - Sonnenwende / Litha 

Sonnwenden sind für mich immer ganz besondere Punkte im Jahreskreis. Jetzt im Juni, wo die fruchtbaren Erdkräfte sich mit den feurigen Sonnenkräften vereinen, ist die Lebenskraft ganz besonders stark spürbar. Das Neue drängt nach oben, wild,unaufhaltsam, doch halt: Noch ist die Zeit der Ernte nicht angebrochen, noch braucht das zarte Neue Nahrung, Pflege, Aufmerksamkeit und Hinwendung. Geduld, Vertrauen und die Liebe zum Leben- und auch den Mut, Überholtes, Vertrocknetes, Schweres und Altes loszulassen.

Nicht umsonst ist die Göttin Juno, nach der dieser Monat benannt ist, auch die Göttin der Eingänge, Durchgänge, Türen und Pforten. Sie hat zwei Gesichter und Blickrichtungen: nach draußen auf die Geburt und nach innen auf den Tod, ein bildhaftes Symbol für diesen Wendepunkt im Jahr.

Fragen und Themen:

~Wofür verwende ich meine Kraft?

~Wofür brennt mein Feuer?

~Wodurch drückt sich die Fruchtbarkeit aktuell in meinem Leben aus?

~Welche Aspekte meines Lebens warten schon dringend auf eine Wende?

An diesem besonderen Abend werden wir einen Raum öffnen für das, wovon du dich abwenden möchtest und gleichzeitig den rituellen Übergang vollziehen in die zweite Jahreshälfte und alles, was du dort willkommen heißen willst.

Kosten für einen Nachmittag: 55 Euro

Bei Buchung von allen 8 Festen gilt 7 +1 gratis:  385 Euro

Die Veranstaltungen finden jeweils ab 5 Anmeldungen statt. Maximale Teilnehmer*innenzahl 12.

*****

Bitte beachten:

Einzelbegleitungen, Seminare oder Workshops ersetzen keine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung

Die Seminare und Workshops setzen eine normale physische und psychische Belastbarkeit voraus. Sie sind keine Therapie und können eine solche nicht ersetzen. Alle Teilnehmer*innen tragen die volle Verantwortung für sich selbst und ihre Handlungen während der Dauer eines Seminars.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page