• Katharina Leitgeb

Neumond im Wassermann, 11.02.2021

Heute also Neumond im Wassermann. Es geht um Freiheit, Lebendigkeit, das Sprengen von Grenzen. Es geht darum, uns zu bewegen, auch mal den Sprung ins Unbekannte zu wagen. Es geht um einen Neuanfang, um das Verlassen ausgetretener Pfade, und um den Mut, den es dafür braucht.


Unser Leben beginnt in einer natürlichen Abhängigkeit von anderen, und wir lernen schnell, uns an die uns umgebende Welt anzupassen, um die Zugehörigkeit nicht zu verlieren. In unserer Gesellschaft ist es erwünscht, sich möglichst gut einzufügen, sich zu „integrieren“.

Schon von klein auf lernen wir, dass EIGENwilligkeit und EIGENsinn nicht erwünscht sind. Wir werden über einen Kamm geschoren, bewertet, vermessen, verglichen. Die EIGENständigkeit wird uns sukzessive aberzogen, und so fügen wir uns zumeist irgendwann aus Bequemlichkeit in das System ein, verjagen die unangenehmen Gefühle und Gedanken, die uns in regelmäßigen Abständen heimsuchen. Das System meint es doch gut mit uns!


Doch jetzt werden wir buchstäblich gezwungen, dort hinzusehen, wo es unbequem und schmerzhaft wird. Wie viel Freiheit bin ich bereit, zu opfern? Wo verlasse ich den Weg der vorgegebenen Meinungen und Konventionen und riskiere es, mir meine eigenen, unabhängigen Gedanken zu machen? Kann und will ich es ertragen, mich aus der schützenden Gemeinschaft heraus zu bewegen? Welchen Preis bin ich bereit, für meine Individualität zu zahlen? Und beschränke ich mit der Freiheit, die ich mir nehme, vielleicht die Freiheit anderer?


Aquarius. Wassermann. Love & Peace. Die Entfaltung des eigenen Wesens, das (Aus-)Leben der individuellen Einzigartigkeit . Gesellschaftliche Konventionen die „man” schon immer so gemacht hat, haben ausgedient.

Doch letztlich – im Raum des großen Ganzen - geht es um ein neues, kraftvolles „WIR“, eine starke Gemeinschaft, die sich aus einem bewussten ICH entwickelt.


Das hört sich nach Arbeit an? Ja, das ist es auch, definitiv. Und das ist auch nicht in ein paar Wochen „durch“. Wie löst man sich von Konzepten, inneren Konstrukten, Gedankenmustern? Sich dem öffnen, dass es vielleicht auch ganz anders sein darf. Den Blick nach vorn richten. Tief atmen. Weit werden. Und das „ Unterwegs sein“ akzeptieren.


Frage dich zu diesem Neumond:


~ Wo gehörst du noch dazu? Wo gehörst du nicht mehr dazu?

~ In welchem Bereich deines Lebens ist der nächst Schritt (über)fällig?

~ In welchem Bereich deines Lebens ruft es schon länger nach Veränderung?

~ Wie kannst du dein Vorwärtskommen unterstützen? Was ist JETZT zu tun?


Und denke daran: Das Bewusstsein geht der Materie voraus…also stell dir alle Veränderungen möglichst genau vor, immer wieder, in allen Details, füttere deine Vision mit Gefühlen, Düften, bunten Bildern….

© 2018 Katharina Leitgeb    Impressum    Datenschutzerklärung