• Katharina Leitgeb

Die dunkle Schwester

Herbst.

Nebel. Feuchte Kälte. Rückzug. Die Energie wendet sich nach Innen. Bist du bereit für einen radikalen emotionalen Veränderungsprozess?

Gestern Skorpion – Neumond, seit Samstag zehn Portaltage hintereinander. Es tut sich was. Zeit der Metamorphose, der grundlegenden Verwandlung, die alles Überflüssige sterben lässt und nur den Kern, die Essenz übrig lässt. Altes muss sterben, damit Neues entstehen kann. Manchmal schmerzt es sehr. Manchmal ist es eine Erleichterung. Alle Übergänge sind Initationen in eine neue Form.


Angst kriecht vom Hirn ins Herz – was passiert, wenn ich loslasse? Mich den Nornen übergebe (was sowieso passiert, auch wenn ich mich mit aller Kraft dagegen wehre), mein Schicksal so nehme, wie es für mich vorgesehen ist, die Kontrolle loslasse, voller Demut für die größere Kraft hinter allem? Was, wenn die Gefühle so laut werden, die Dunkelheit so schwarz, der Fluchtweg versperrt? Ohnmächtig, ausgeliefert den Schatten an den Wänden.


Klagelieder steigen auf, uralte Schluchzer, nie gelebter Schmerz, von zeitloser Gültigkeit. Wie uns die Alten sungen…


Die dunkle Schwester ruft aus ihrem Versteck. Steig hinab, fürchte dich nicht! Das Geschenk wartet, auch wenn du es noch nicht einmal erahnen kannst. Der Anblick der Knochenfrau lässt dich schauern.

Ich will nicht, würgst du hoch.

Sie streckt dir ihre Knochenhand entgegen. Hör auf, dich zu wehren, Frau. Du bist die Dunkelheit, du bist das Chaos, du bist das Leben und der Tod. Nimm Abschied von der Illusion und tauche ein in den schwarzen Fluss. Hör auf, dich zu wehren. Ich zeige dir ein anderes Universum. Komm.

4 Ansichten

© 2018 Katharina Leitgeb    Impressum    Datenschutzerklärung